Einweihung beim einjährigen Jubiläum im Januar – Echte Pionierarbeit

Eigene Räume für Asylhelferkreis

FEUCHT – Der Feuchter Asylhelferkreis kann am 30. Januar 2016 bereits auf ein ganzes Jahr sehr erfolgreicher Arbeit zurück schauen. Knapp 100 ehrenamtliche Helfer haben Mehr…


Vergangene Veranstaltungen

"Keine Bühne für Rassismus - Flüchtlinge willkommen heißen" - Informationsabend in der Reichswaldhalle



 

Berichte der Arbeitskreise:

Arbeitskreis Deutschunterricht

Erfolgreicher Deutschkurs für Asylbewerber - Versprechen für Flüchtlinge: „Der Beutel ist noch nicht leer“

Bilder von der Arbeit des AK Deutschkurse


 

Arbeitskreis Beschäftigung

Spiel, Spaß und Show für Flüchtlingskinder

Gelungenen Veranstaltung der Clowns ohne Grenzen

Gerne folgten die Feuchter Flüchtlingskinder begleitet von Mitgliedern des Feuchter Asylhelferkreises und einigen Müttern der Einladung der Organisation „Clowns ohne Grenzen“. Das Motto der ehrenamtlich tätigen Künstler „Jedes Lachen vermehrt das Glück auf Erden“ konnte auch bei dieser Veranstaltung umgesetzt werden.
Im Z-Bau in Nürnberg fand eine ansprechende Show von Musikern, Jongleuren und Akrobatikkünstlern statt, die nicht nur mit Applaus, sondern auch mit strahlenden Kinderaugen belohnt wurden.
Zuvor hatten die Flüchtlingskinder, die Möglichkeit ihre Gesichter schminken zu lassen und sich so in kleine Clowns und Prinzessinnen zu verwandeln.
Faszinierend war es zu beobachten, wie es den Clowns gelang, ohne Worte die Kinder zum Mitmachen zu animieren. Trotz unterschiedlicher Muttersprachen war die Kommunikation mit Hilfe von Gestik und Mimik möglich.
Viel Spaß hatten die 5-13 jährigen Kinder nicht nur beim Erzeugen von Riesenseifenblasen und beim Schwingen des bunten Schwungtuches , sondern auch beim Versuch selbst zu jonglieren, Bälle auf dem Kopf zu balancieren oder ihr Können beim Seilspringen zu zeigen.


Auch die Versorgung mit Getränken und Popkorn war durch eine Spende des Cinecitta gewährleistet.
Es war ein kurzweiliger Nachmittag für die in Feucht lebenden Flüchtlingskinder.


Boule mit Flüchtlingen

Wir, die AG "Beschäftigung" verteten durch Ulrike Grosche und Karin Reiwe, haben uns am 13.5.2015 um 15.00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein mit Herrn Käppner am Feuchter Bouleplatz am Eichenhain mit fünf Asylbewerbern aus Feucht getroffen.

 

Zunächst erklärte der erfahrene Boulespieler Herr Käppner kurz die Regeln dieses Spiels, aber schnell begannen wir schon mit dem Spiel nach dem Motto "learning by doing it". Schon nach einigen Minuten fanden sich zwei weitere Herren ein, die mit uns Boule spielten. Es war ein gelungener Nachmittag, der ein bisschen Abwechslung in den Alltag der Asylbewerber brachte und offensichtlich hat es ihnen auch Spaß gemacht, denn es wurde sofort wieder ein neuer Termin für eine weitere Runde Boule ausgemacht.

Sobald ein neuer Termin feststeht wird er an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Zusätzliche Informationen